Haaranalyse im Haarstudio

Haarprobleme stellen für viele Menschen eine ernsthafte Einschränkung der Lebensqualität dar. In einem Haarstudio kann man diesen Problemen mit einer Haaranalyse auf den Grund gehen und einen geeigneten Lösungsansatz entwickeln.

Zunächst ist bei der Haaranalyse im Haarstudio zu klären, um welche Art von Problem es sich konkret handelt und wo die Ursachen dafür zu suchen sind. Das bekannteste und auch eines der am weitesten verbreiteten Phänomene ist die androgenetische Alopezie, das ist der genetisch bedingte Haarausfall. Hier liegt eine Überempfindlichkeit gegen eine vom Körper umgewandelte Form des Testosteron (ein männliches Sexualhormon) vor und diese Überempfindlichkeit wird vererbt. Betroffen sind hier in erster Linie - aber nicht nur - Männer. Frauen, die unter androgenetischer Alopezie leiden, zeigen häufig die eher für Männer typische, stärkere Beinbehaarung, sowie Ansätze von bartähnlicher Gesichtsbehaarung. Für die betroffenen Frauen stellt diese Körperbehaarung noch ein zusätzliches Problem dar. Bei Männern kann sich der genetisch bedingte Haarausfall schon im jugendlichen Alter deutlich bemerkbar machen, sodass beim Eintritt ins Erwachsenenalter bereits fortgeschrittener Haarausfall vorliegt. Der Haarverlust dieses Typs breitet sich vom Stirnbereich und dem Scheitel ausgehend weiter aus.

Bei der Alopecia areata, dem kreisrunden Haarausfall, bilden sich kreisrunde, kahle Stellen. Bei diesem Typ des Haarausfalls spricht man von einer entzündlichen Haarausfallerkrankung. Hier reagiert das Immunsystem des Körpers aggressiv und greift die eigenen Haarwurzeln an. Eine weiterer Form des Haarausfalls betrifft besonders häufig Frauen. Es handelt sich dabei um den diffusen Haarausfall, bei dem das Haar gleichmäßig ausdünnt. Die Gründe hierfür können ganz unterschiedlicher Natur sein und reichen von den Wirkstoffen bestimmter Medikamente über Infektionskrankheiten bis zur Schwangerschaft.

Diese und andere Haarprobleme, zu denen natürlich auch die Bildung von Schuppen zählt, werden bei der Haaranalyse von Fachleuten diagnostiziert. Die zu ergreifenden Maßnahmen können unterschiedlicher Art sein. In einigen Fällen ist eine medikamentöse Behandlung erfolgversprechend, in anderen Fällen wird man eher zur Lasertherapie greifen, oder der Experte wird eine Ernährungsumstellung, einem Medikamentenwechsel oder einer Änderung in der täglichen Haarpflege empfehlen. In jedem Fall ist es empfehlenswert, sich sofort an die Fachleute zu wenden, sobald Haarprobleme erkennbar werden. Beginnender Schädigung kann leichter entgegengetreten werden.