Haartransplantation

In Deutschland gibt es sehr viele Menschen, die an der Bildung einer Glatze leiden. Fast immer ist der Verlust der Haare genetisch vorbestimmt. Schon ab dem 17. Lebensjahr können diese Haarausfälle beginnen.

Der Mensch hat einige Tausend Haare die ununterbrochen wachsen. Eine gewisse Anzahl von Haaren verliert jeder Mensch täglich. Wenn Sie aber zu viele Haare verlieren, kann sich eine Glatze bilden.

Es gibt aber schon einige Präparate die den Ausfall der Haare stoppen bzw. verlangsamen. Das letzte Mittel ist die Haartransplantation. Es können fremde Haare transplantiert werden. Durch die fremden Haare kann es aber zur Abstoßung kommen und die Haare gehen wieder aus.

Die Haartransplantation von eigenen Haaren ist die beste Methode. Die Haare werden im Prinzip neu verteilt. Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Diese Operation ist bei Männern die am häufigsten durchgeführte Schönheitsoperation.

Operationsdauer und Aufenthalt in der Klinik

- Die Operation kann bis zu 6 Stunden dauern
- Ein Klinikaufenthalt ist meist nicht erforderlich

Kosten einer Haartransplantation

Die Kosten der Haartransplantation können nicht genau festgelegt werden. Pro Sitzung werden bis zu 400 Euro berechnet. Die Preise für eine Transplantation fangen bei ca. 3000 Euro an und können die 10.000 Euro übersteigen. Das kommt immer auf die Größe der kahlen Stelle an. Je mehr Transplantiert werde muss, desto teurer wird die Haarverpflanzung.